CounterStrike: GO – Crosshair Guide

Dieser Guide soll euch die verschiedenen Modifikationsmöglichkeiten des Crosshairs in CounterStrike: GO erläutern. Um die verschiedenen Einstellungen vorzunehmen, nutzt dafür am Besten die Console.

Crosshair – Style

Befehl: cl_crosshairstyle „x“

Zunächst ist es für den geneigten Spieler am Wichtigsten sich auf einen Crosshair – Style festzulegen. Dies ist insofern wichtig, weil die meisten Modifikationen nur mit dem klassischen Fadenkreuz zusammenarbeiten. Außerdem kann man noch zwischen einen dynamischen und statischen Typ wählen. Während das Dynamische beim Feuern der Waffe die Streuung anzeigt, zeigt das Statische keinerlei Reaktion.

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Stile:

Wert Stil Beschreibung
0 Default Standard-Crosshair in CS: GO. Dynamik vorhanden und nur die Farbe lässt sich editieren!
1 Default Static Hat den neuen Look von CS: GO. Ist komplett statisch und lässt sich nur in der Farbe sowie der Größe des Zwischenraums editieren.
2 Classic Klassischer Look, allerdings bewegt es sich beim Laufen, Schießen und Springen, um die Streuung zu verdeutlichen. Der Effekt lässt sich durch Befehle anpassen.
3 Classic Dynamic Verhält sich wie das „Classic“ – Crosshair. Keinerlei andere Effekte erkennbar.
4 Classic Static Klassischer Look und vollkommen statisch.
5 CounterStrike 1.6 – Style Das typische, alte CS 1.6 – Crosshair. Zeigt eine Streuung beim Schießen an, die aber nicht der Tatsächlichen entspricht.


Befehl: hud_showtargetid „x“

Mit dem Kommando „hud_showtargetid“ ist es beim Standard-Crosshair in CS: GO möglich die rote Verfärbung beim Zielen auf Gegnern zu aktivieren („1“) oder zu deaktivieren („0“).

Crosshair – Farbe

Befehl: cl_crosshaircolor „x“

Nachdem der Style festgelegt wurde, sollte man sich mit der Farbe des Fadenkreuzes beschäftigen. Wie bereits erwähnt, ist diese Einstellung zudem die Einzige für das Standard-Crosshair in CS: GO. Die nachfolgenden Kommandos funktionieren zum größten Teil nur noch mit dem klassischen Crosshair!

Folgende Grundfarben können festgelegt werden:

  • 1 – Grün
  • 2 – Gelb
  • 3 – Blau
  • 4 – Cyan
  • 5 – Custom

Mit der fünften Variante ist es euch möglich eine eigene Farbe zu erstellen. Dazu werden noch die folgenden drei Befehle benötigt:

  • cl_crosshaircolor_b „x“
  • cl_crosshaircolor_r „x“
  • cl_crosshaircolor_g „x“

Das b, r und g stehen für die Grundfarben blau, rot und grün (RGB), welche sich mit den Werten 0 bis 255 anpassen lassen. Wer schon einmal ein Grafikprogramm genutzt hat, wird damit sicherlich sofort etwas anfangen können. Wer kein passendes Programm zur Verfügung hat, kann seine Wunschfarbe auch über ColorSchemer.com heraussuchen.

Anpassungen für das klassische Crosshair

Wie bereits erwähnt, kann man beim klassischen Crosshair die meisten Modifikationen vornehmen, die wir nun kurz aufzeigen möchten.

Crosshair – Transparenz

Befehl: cl_crosshairusealpha „x“

Mit dem Wert „1“ aktiviert man die Transparenz, während der Wert „0“ den Effekt deaktiviert.

Befehl: cl_crosshairalpha „x“

Der Wertebereich reicht von „0“ bis „255“. Während „0“ für totale Durchsichtigkeit steht, ist bei „255“ das Fadenkreuz ohne Transparenz ausgestattet. Der Standardwert liegt bei „200“.


Crosshair – Umrandung

Befehl: cl_crosshair_drawoutline „x“

Die Umrandung sorgt bei einem Crosshair für bessere Sichtbarkeit und hebt dieses von Objekten ab. „1“ aktiviert die Umrandung, „0“ deaktiviert sie.


Befehl: cl_crosshair_outlinethickness „x“

Bestimmt die Dicke der Umrandung. Der Wertebereich reicht von „0“ bis „3“.


Crosshair – Dicke

Befehl: cl_crosshairthickness „x“

Bestimmt die Dicke des Fadenkreuzes. Standard ist „0.5“.


Crosshair – Größe

Befehl: cl_crosshairsize „x“

Mit diesem Befehl ist es euch möglich die länge des Fadenkreuzes zu bestimmen. Der Standardwert beträgt „5“. Hohe Werte lassen das Crosshair sich fast über den ganzen Bildschirm ausdehnen.


Crosshair – Zwischenraum

Befehl: cl_crosshairgap „x“

Erlaubt die Modifizierung des mittleren Zwischenraumes vom Crosshair. Möglich sind zudem Werte im Minusbereich, so dass kein Zwischenraum mehr vorhanden ist.


Crosshair – Punkt

Befehl: cl_crosshairdot „x“

Aktiviert („1“) oder deaktiviert („0“) den Punkt in der Mitte des Fadenkreuzes.

Spezifische Anpassungen für das Crosshair

cl_crosshairstyle 1 (Default Static)

Befehl: cl_fixedcrosshairgap „x“

Erlaubt die Anpassung des Zwischenraums bei diesem Typ von Crosshair.

cl_crosshairstyle 2 (Classic)

Bei diesem Style ist das Crosshair in zwei unterschiedliche Bereiche eingeteilt. Es gibt sowohl einen inneren als auch äußeren Teil. Die genaue Aufteilung erlaubt dieses Kommando:

Befehl: cl_crosshair_dynamic_maxdist_splitratio „x“

Der Standardwert ist „0.35“, was 35% entspricht und den äußeren Bereich definiert. Solltet ihr mit eurer Waffe schießen, wird ein 35%iger Anteil des Crosshairs eine Bewegung vom Zentrum vollziehen.

Befehl: cl_crosshair_dynamic_splitdist „x“

Mit diesem Befehl könnt ihr festlegen, wie weit das Fadenkreuz beim Schießen/Springen auseinander gehen soll. Der Standardwert ist „7“.

Befehl: cl_crosshair_dynamic_splitalpha_innermod „x“

Erlaubt die Einstellung der Transparenz des inneren Fadenkreuzes. Werte von „0“ bis „1“ funktionieren. Bei „1“ ist keine Transparenz vorhanden.

Befehl: cl_crosshair_dynamic_splitalpha_outermod „x“

Definiert die Transparenz des äußeren Bereichs. Der Minimalwert beträgt „0.3“. Dementsprechend ist das äußere Crosshair nicht komplett ausblendbar.

cl_crosshairstyle 4 / 5 (Classic Static / CounterStrike 1.6 – Style)

Befehl: cl_crosshairgap_useweaponvalue „x“

Mit „1“ weist jede Waffe dynamische Lücken beim Crosshair auf. Wirkt realistischer, kann aber auch eingespielte Gamer verwirren. Standardmäßig ist die Funktion ausgeschaltet („0“).

Tipps

Das normale Fadenkreuz wiederherstellen

Solltet ihr das klassische Fadenkreuz verunstaltet haben, könnt ihr es mit folgende Befehle zurücksetzen:

cl_crosshairsize 5
cl_crosshairthickness 0.5
cl_crosshairgap 1
cl_crosshairdot 0
cl_crosshairusealpha 1
cl_crosshairalpha 200

Tipp: Legt eine Kopie eurer config.cfg in einem anderen Verzeichnis ab, bevor ihr das Crosshair editiert. So könnt ihr jederzeit das originale Crosshair wiederherstellen!

Die richtige Farbe für das Crosshair

Natürlich sind Geschmäcker verschieden und jeder sollte seine eigene, favorisierte Farbe wählen. Wir empfehlen euch allerdings ein weißes Crosshair mit schwarzen Rändern. Dieses ist bei jeder Situation optimal zu sehen.


Das Crosshair soll ein Punkt sein

Befehle:

cl_crosshairstyle 2
cl_crosshairdot 1
cl_crosshairsize -1

cl_crosshairthickness erlaubt anschließend noch die Festlegung der Punktgröße.


Das Crosshair soll ein Kreis sein

Dafür gibt es zwei Varianten:

cl_crosshairstyle 2
cl_crosshairdot 0
cl_crosshairgap -8
cl_crosshairsize 1
cl_crosshairthickness 2
cl_crosshair_drawoutline 0

Bei dieser Variante zieht sich das Fadenkreuz beim Schießen und Springen auseinander.

cl_crosshairstyle 2
cl_crosshairdot 0
cl_crosshairgap -20
cl_crosshairsize 1
cl_crosshairthickness 2.5
cl_crosshair_drawoutline 0

Bei dieser Variante zieht sich das Fadenkreuz beim Schießen und Springen zusammen.