CounterStrike: GO – Server – Tickrate

Für viele CounterStrike: GO – Spieler ist die Tickrate ein sehr entscheidendes Merkmal. Ist diese zu niedrig, wird der entsprechende Server wahrscheinlich kaum Beachtung finden. Standardmäßig wird ein eingerichteter CS: GO – Server mit einer Tickrate von „64“ gestartet. Möchte man den höchsten Wert festlegen, muss beim Start des Servers der Parameter -tickrate 128 mitgegeben werden. Aber Achtung! Die höchste Tickrate bedeutet auch, dass der Server deutlich mehr zu berechnen hat und die Hardware mehr beansprucht wird.

Mögliche Werte für die Tickrate sind 33, 64, 100 und 128.

Ein beispielhafter Startbefehl für einen Linux CS: GO – Server könnte folgendermaßen aussehen:

./srcds_run -game csgo -console -usercon +game_type 0 +game_mode 0 -tickrate 128 +mapgroup mg_active +map de_dust2

Was genau bedeutet die Tickrate?

Die Frequenz, mit der ein Server die Position eines Spielers an die anderen Spieler übermittelt. Desto höher der Wert ist, umso besser ist das Spielerlebnis.