CS: GO erscheint in China, Source 2 Engine und neue Operation angekündigt

Ab dem 18. April wird CounterStrike: GO auch als angepasste Beta-Version in China erhältlich sein. Natürlich war es für chinesische Spieler auch schon davor möglich den beliebten Taktik-Shooter zu spielen. Allerdings musste man dazu auf inoffizielle Plattformen, wie 5E (vergleichbar mit ESEA und FaceIT), zurückgreifen. Dementsprechend war der Benutzerkreis eher klein. Aber nun startet man zusammen mit dem chinesischen Partner Perfect World (auch schon für den chinesischen Vertrieb von Dota 2 verantwortlich) richtig durch und bietet neben offiziellen Matchmaking-Servern auch Ligen, die Chinese Pro League (CPL) und das City Elite Event (CEE), an. Weiterhin werden die Server der Ligen standardmäßig mit 128 Ticks laufen, die normalen Matchmaking-Server bleiben aber auch in China bei nur 64 Ticks.

Neidisch werden wahrscheinlich die meisten Spieler auf die Anti-Cheat-Lösung in Form des Alipay-Credit-Systems sein. Dieses verbindet die Identifikationsnummer, Telefonnummer und Bankkonto des Spielers mit CS: GO. Wird ein Cheater gebannt, wird der Erwerb einer weiteren CS: GO – Version nur mit sehr viel Aufwand möglich sein.

Mit dem offiziellen Start wird aber garantiert auch eine neue Konkurrenz erwachen, die die europäischen Top-Teams durchaus unter Druck setzen kann. Zukünftige Turniere könnten damit noch spannender werden.

Source 2 Engine

Für uns Europäer sind aber zunächst die anderen Ankündigen interessanter, wie der Wechsel auf die Source 2 Engine! Dieser wurde beispielsweise bei Dota 2 schon vor einer Weile vollzogen, brachte aber neben Performance-Verschlechterungen zunächst nur geringe, grafische Vorteile. Allerdings wird sich definitiv bei der Physikberechnung etwas ändern! Wird in Source noch Havok verwendet, wird es in Source 2 Rubikon sein. Damit einhergehend könnten sich beispielsweise die Flugbahnen von Granaten ändern. Außerdem wird das Panorama UI Einzug halten, welches auch schon in Dota 2 Verwendung findet. Wahrscheinlich werden die einzelnen Module aber nach und nach in CS: GO integriert werden. Ein kompletter Wechsel ist aufgrund des Aufwands und der Fehleranfälligkeit eher zweifelhaft.

Neue Operation

Viele Spieler werden wahrscheinlich auch schon die durchaus spaßigen Operationen vermisst haben. Diese sollen im Sommer endlich weitergehen und wohl auch wieder verschiedene Missionen sowie Coop-Einsätze beinhalten. Als enthaltene Maps werden die nachfolgenden vermutet:

  • de_thrill
  • cs_agency
  • de_shipped
  • de_lite
  • de_blackgold
  • de_austria
  • cs_insertion

Valve versorgt uns CS: GO – Spieler also weiterhin mit großartigen Updates, die hoffentlich auch motivierend ausfallen werden!

(Quelle: http://www.gamestar.de)