CS: GO Update erlaubt besseres Craften

Mit dem neusten Update für CounterStrike: GO wird das Crafting-System verbessert. War es in der Vergangenheit notwendig immer 10 Waffen-Skins aus einer bestimmten Kollektion zu besitzen, um einen höherwertigen Gegenstand zu produzieren, wird diese Beschränkung mit dem Update nun aufgehoben. Demnach benötigt ihr nur noch 10 Skins, die den gleichen Seltenheitsgrad aufweisen, um wertvollere Skins herstellen zu können.

Der neu entstandene Gegenstand basiert übrigens auf einer der Kollektionen, die bei der Entwicklung eingeflossen ist. Ob die verwendete Anzahl einer Kollektion dabei eine entscheidende Rolle spielt und die Wahrscheinlichkeit erhöht, ist bis jetzt noch völlig unklar.

Neben der Überarbeitung des Craftings hat zudem die CZ75-Auto eine nun fehlerfreie Nachladeanimation erhalten und einige bekannte Fehler wurden gefixt.

[CSGO] – The Trade Up Contract no longer restricts items to a single collection. In exchange for 10 items of identical quality, the Trade Up Contract provides one item of the next highest quality, from a collection of one of the items provided.

[MAPS] – Agency
– Updated with bugfixes.

[MISC] – Fixed CZ75a reload animation: the player will now perform a traditional magazine reload if the forward magazine has already been used. If there’s enough spare ammo, the forward magazine is restored when the weapon is hostered and re-drawn.
– Plugins can now precache new particle systems within pcf files by calling PrecacheGeneric() and passing the particle’s pcf file path.
– r_drawscreenoverlay is now set to 1 by default and is modifiable by the server.

(Quelle: http://cs.ingame.de/)