CS: GO Update für de_train nachgelegt

Nachdem Valve de_train ordentlich überarbeitet hatte, wurden noch relativ schnell einige Bugs bekannt, die mit einem Update gefixt wurden. Der bekannteste und zugleich sehr komische Fehler war dabei wohl die Möglichkeit mit einer Taube durch die Map fliegen zu können. Dazu musstet ihr als T-Spieler nur schnell genug zum A-Spot rennen und auf die wegfliegenden Tauben springen. Das dieser lustige Bug durchaus gravierende Balancing-Probleme mit sich brachte, sollte jedem klar sein. Ein vorhandenes YouTube-Video präsentiert zudem den Fehler sehr anschaulich:

Des Weiteren wird bei CS: GO nun standardmäßig das Blut, welches bei einem Treffer zu sehen ist, serverseitig berechnet. Das hat den Vorteil, dass man nun 100%ig sicher sein kann einen Spieler getroffen zu haben. In der Vergangenheit kam es immer mal wieder vor, dass man Blut nach einem vermeidlichen Treffer vom Client aus gesehen hatte, aber der gegnerische Spieler in Wirklichkeit ohne Schaden davon kam. Möchte man den eigenen Server nicht mit dieser zusätzlichen Berechnung plagen, kann man mit dem Befehl „sv_server_verify_blood_on_player 0“ auch den Client diese Aufgabe wieder überlassen.

Changelog
[MAPS] – Train
— Sadly fixed a hilarious bug where players could ride pigeons
— Fixed some spots where a dropped bomb could get stuck
— Fixed player collision on Bombsite A white boxes
— Fixed one-way wallbang through shack near connector

[UI] – Updated M4A1-S description
– Fixed extra large image of de_train in the lobby
– Minor fixes to gifting UI

[MISC] – CZ75A now uses an alternate draw animation when no mags are available.
– Updating Ho Ho Ho sticker art.
– Improved memory usage on OSX and Linux.
– Blood on player models is now server-authoritative, disable with sv_server_verify_blood_on_player 0

(Quelle: http://cs.ingame.de/)