CS: GO – Valve bannt Profi-Spieler nach Wettskandal

Im Rahmen der „CEVO Professional Season 5“ letzten Jahres kam es zu einem Wettskandal zwischen den Teams „iBUYPOWER“, „NetCodeGuides.com“ und „Team Torqued“. Valve reagierte nun darauf und bannte insgesamt sieben professionelle Spieler der Teams. Damit sind die Teammitglieder auch für alle anstehenden Events ausgeschlossen, worunter auch die bald stattfindende „ESL One Katowice“ zählt. Die GameStar hatten einen ausführlichen Bericht zu den Ereignissen verfasst, den man unter diesem Link nachlesen kann.

Valve äußerte sich wie folgt zu den ausgeführten Bans:

„Professionelle Spieler, ihre Manager und die Team-Organisatoren sollten unter keinen Umständen auf Partien von Counter-Strike: Global Offensive wetten, sich mit hohen Wetteinsätzen in Verbindung bringen oder anderen Leuten Informationen liefern, die ihre Wetten beeinflussen. (…) Während Counter-Strike: Global Offensive wächst, ist es wichtig, den substantiellen Schaden zu berücksichtigen, den ein einzelner Counter-Strike-Spieler auf das Wohlergehen und die Stabilität ihres Sports verursachen kann.“

Folgende Spieler wurden gebannt:

  • Duc »cud« Pham
  • Derek »dboorn« Boorn
  • Casey Foster
  • Sam »Dazed« Marine
  • Braxton »swag« Pierce
  • Keven »AZK« Larivière
  • Joshua »Steel« Nissan

(Quelle: http://www.gamestar.de/)