Gameplay-Video von Steel Division: Normandy 44

Das neuste Echtzeitstrategie-Spiel aus dem Hause Eugen Systems, die Macher von R.U.S.E, Wargame sowie Act of Aggression, wurde in einem Livestream der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Stream lief dabei fast eine Stunde und zeigte eine komplette Skirmish-Partie aus Steel Division: Normandy 44.

Die Karten in dem Spiel sind dabei sehr groß, so dass kluge Planung für einen Erfolg innerhalb einer Schlacht unbedingt erforderlich ist. Der Spieler kann dabei auf insgesamt 400 historische Einheiten zurückgreifen, um so die Frontlinien immer weiter in Feindesland zu verlagern.

Des Weiteren ist eine Partie in unterschiedliche Etappen eingeteilt. Werden zunächst vor allem Infanteriegefechte ausgetragen, rollen später schwere Geschütze sowie Panzer über das Feld. Mächtigere Technologien werden zudem über die Komponente Zeit freigeschaltet. Alle 10 Minuten soll so ein Fortschrittsschub eintreten. Es wäre aber durchaus auch denkbar, dass man die Entwicklungszeit im fertigen Spiel vor einer Partie einstellen kann.

Wann Steel Division: Normandy 44 erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

(Quelle: http://www.gamestar.de)