GeForce GTX 1080 – Testberichte online

NVidias neues Flaggschiff, die GeForce GTX 1080, wird ab dem 27. Mai 2016 im Handel für ca. 750 Euro erhältlich sein. Um sich einen ersten Eindruck über die Karte machen zu können, sind nun zahlreiche Testberichte online gegangen.

Damit neue Performance-Rekorde aufgestellt werden können, setzt die GeForce GTX 1080 auf das neue 16 Nanometer-Fertigungsverfahren. Dadurch sind ca. doppelt so viele Transistoren möglich, wie mit dem alten Verfahren, welches z.B. die GeForce GTX 980 noch genutzt hatte. Die GPU setzt außerdem auf 2.560 Shader- und 160 Textureinheiten sowie 64 Raster-Operatoren, die mit einem 256-Bit-Speicherinterface verbunden sind.

Der Chip wird zudem mit 1.607 MHz Basis- und 1.733 MHz Boosttakt (Standardwert) betrieben, womit man glatt 600 MHz mehr bietet als Karten der letzten Generation. Auch beim Takt des neuen 8,0 GByte großen GDDR5X-Videospeichers lässt man sich nicht lumpen und betreibt diesen effektiv mit 10 GHz(!).

Neben diesen enormen Taktsteigerungen bietet das neue Fertigungsverfahren aber auch beim Stromverbrauch einen Vorteil, so dass die typische Leistungsaufnahme bei unter 180 Watt liegt.

Selbstverständlich bläst die GeForce GTX 1080 bei diesen Voraussetzungen auch die Konkurrenz locker weg und bietet ca. 30% (GeForce GTX 980 Ti) bis 40% (AMD Radeon R9 Fury X) mehr Performance als die HighEnd-Karten der letzten Generation.

Kritikpunkte sind eigentlich nur beim enorm hohen Preis sowie der Lüftung zu sehen, da diese bei niedrigen Temperaturen nicht abschaltet und manchmal auch im Spielebetrieb zu laut ist.

Neugierig geworden? Dann schaut euch die nachfolgenden Testberichte an: