Hearts of Iron 4 – Geolock für Deutsche und Editionen bekannt

Aufgrund nationalsozialistischer Symbole wird es für deutsche Spieler eine geschnittene Version von Hearts of Iron 4 geben. Diese wird mit großer Wahrscheinlichkeit zudem nur auf Steam erhältlich sein, da die meisten anderen Händler einzig die ungeschnittene Version verkaufen werden.

Hearts of Iron 4 verfügt außerdem über einen Geolock, so dass IP-Adressen aus Deutschland die internationale Version nicht aktivieren (und vielleicht auch nicht starten) können.

Laut dem Community Manager von Paradox wurden außer den zensierten Symbolen keine weiteren Änderungen an der deutschen Version vorgenommen. Wir denken allerdings, dass auch Namen sowie Texte verändert wurden, da ältere Teile auch diese Modifikationen aufwiesen.

Heart of Iron 4 wird am 6. Juni 2016 veröffentlicht und in drei verschiedenen Editionen angeboten.

  • Die Standard-Edition heißt „Cadet Edition“ und ist für ca. 40 Euro erhältlich.
  • Die „Colonel Edition“ wird ca. 50 Euro kosten und DLCs enthalten, die weitere Skins für Panzer und Schiffe von diversen Nationen freischalten.
  • Die „Field Marshal Edition“ kostet ca. 90 Euro und enthält auch die DLCs der „Colonel Edition“. Außerdem gibt es ein digitales Artbook und den ersten „Expansion Pass“, der die ersten beiden, zukünftigen Erweiterungen gratis bereitstellt.

Als Vorbesteller erhält man außerdem die Music Packs German March Order und Allied Radio sowie das digitale Game Book „Hearts of Iron“. Erwirbt man das Spiel, bekommt man des Weiteren den DLC „The Poland: United and Ready National Focus Pack“. Dadurch erhalten die Polen einen eigenen „Focustree“ (Wir vermuten, dass es sich um einen zusätzlichen Baum mit Technologien der Polen handelt.), eigene 3D-Modelle und zusätzliche Portraits.

Alleine an den möglichen Inhalten der Editionen sowie Vorbesteller-Boni wird schon recht deutlich, dass man sich bei Hearts of Iron 4 theoretisch dumm und dämlich mit zusätzlichen DLCs kaufen kann.

Hoffen wir, dass es Paradox nicht völlig übertreibt und ein solides Hauptspiel abliefert, indem nicht sonst wie viele Technologiebäume, 3D-Modelle oder Portraits rausgeschnitten sind, um diese zusätzlich vermarkten zu können.

(Quelle: http://www.4players.de/)