Internet Explorer – Kompatibilitätsansicht deaktivieren

Bei der Nutzung des Internet Explorers 11 kann es vorkommen, dass einige Webseiten aufgrund von Kompatibilitätseinstellungen sehr bescheiden aussehen können. Wie ihr die Einstellungen wieder rückgängig macht, zeigen die nachfolgenden Varianten.

1. Variante – Emulation über die Entwicklertools

Die Entwicklertools lassen sich über Extras (Alt + X) -> Entwicklertools (F12) im Internet Explorer öffnen.

Daraufhin sollte sich eine Anzeigemaske im unteren Bereich einblenden, in der über die Registerkarte Emulation der Dokumentenmodus ausgewählt werden kann. Für die optimalste Ansicht sollte Edge hinterlegt sein (1.). Die Kompatibilitätsansicht kann außerdem über das rechte, obere Icon in den Entwicklertools verändert werden (2.).

Die Einstellungen lassen sich aber auch über das Zurücksetzungssymbol in den Auslieferungszustand zurücksetzen (3.).

Internet Explorer 11 – Entwicklertools – Emulation

2. Variante – Einstellungen der Kompatibilitätsansicht

Die Einstellungen der Kompatibilitätsansicht lassen sich über Extras (Alt + X) -> Einstellungen der Kompatibilitätsansicht im Internet Explorer öffnen.

In dem sich öffnenden Fenster sollte zunächst überprüft werden, ob bereits Webseiten in der Kompatibilitätsliste aufgenommen wurden (1.). In diesem Fall sollten die Webseiten entfernt werden, um den Kompatibilitätsmodus zu deaktivieren.

Weiterhin sollte beim Punkt Intranetsites in Kompatibilitätsansicht anzeigen kein Haken gesetzt sein (2.). Anderenfalls werden alle Intranet-Seiten im Kompatibilitätsmodus ausgeführt! Bei älteren Versionen des Internet Explorers können auch noch weitere Kästchen vorhanden sein, die den Kompatibilitätsmodus für Webseiten aktivieren. Überprüft daher auch diese Kästchen!

Internet Explorer 11 – Kompatibilitätsansicht

3. Variante – META-Element einer Webseite

Als letzte Variante könnte die Webseite auch den Kompatibilitätsmodus im Internet Explorer selbstständig vorschreiben. Das funktioniert mithilfe des nachfolgenden META-Elements.

<meta http-equiv="X-UA-Compatible" content="IE=EmulateIE7" />

In diesem Beispiel wird der Internet Explorer 7 emuliert. Weitere Modi sind:

  • „IE=edge“
  • „IE=11“
  • „IE=EmulateIE11“
  • „IE=10“
  • „IE=EmulateIE10“
  • „IE=9“
  • „IE=EmulateIE9
  • „IE=8“
  • „IE=EmulateIE8“
  • „IE=7“
  • „IE=EmulateIE7“
  • „IE=5“

Bedenkt bei dieser Variante, dass der Webmaster bewusst den Kompatibilitätsmodus herbeigeführt hat und dafür eigentlich immer seine Gründe haben sollte!