Mass Effect – Spin-off für Nintendo DS war geplant

Der ehemalige Bioware-Produzent Mark Darrah hat in einem Interview eine interessante Anekdote über eine geplante Mass Effect Auskopplung für den Nintendo DS erzählt. Demnach sollte das Handheld-Spiel den Namen Mass Effect Corsair erhalten und den Spieler in einem Raumschiff unerforschte Bereiche des Universums entdecken lassen, in welchem Ressourcen gesammelt und Informationen an die Allianz verkauft werden können. Das Spielprinzip wäre wohl eine Kombination aus Star Control und Wing Commander: Privateer geworden, wobei der Hauptcharakter an Han Solo erinnern und in der First-Person-Perspektive gespielt werden sollte. Die Aussagen decken sich mit dem Bericht von Dorian Kieken, der bereits Ähnliches erzählt hat.

Laut Mark Darrah wurde aber letztendlich nur die Flugsteuerung umgesetzt. Hauptproblem war die Wirtschaftlichkeit des Nintendo DS, da die einzelne Cartridge alleine 10,50 Dollar kostete und für ein typisches Spiel nur ca. 30 Dollar Verkaufspreis veranschlagt wurden. Das Team wechselte dann in den mobilen Bereich und veröffentlichte die Auskopplung Mass Effect Infiltrator für iOS, Android und Blackberry.

(Quelle: https://www.pcgames.de/)