PlayStation 5 – Erste offizielle Hardware-Informationen

Sony, im genaueren der Lead Architect für die PlayStation, Mark Cerny, hat nun die ersten Hardware-Informationen über die PlayStation 5 veröffentlicht:

  • CPU: AMD Ryzen in 7nm gefertigt (Zen 2, 3. AMD-Generation, 8 Kerne)
  • GPU: AMD Radeon Navi mit Ray Tracing-(!) und 8K-Support (Custom Design)
  • Sound: Custom Unit für 3D Audio
  • Speicher: SSD mit hoher Bandbreite (bis zu 19x schneller als die aktuellen PS4-HDDs)
  • Laufwerk: Vorhanden (weitere Informationen darüber noch nicht bekannt)
  • Abwärtskompatibilität zur PlayStation 4
  • Kein Release im Jahr 2019

Viele dieser Spezifikationen waren bereits im Vorfeld erwartet worden. Überraschend ist sowohl der Ray Tracing- als auch 8K-Support. Allerdings sollte man hierbei realistisch sein und beachten, dass selbst 15 Teraflops (die AMD Radeon VII hat bspw. 13,8 Teraflops) nicht ausreichen, um bei aktuellen Spielen eine native 8K-Auflösung anbieten zu können. Höchstens durch Upscaling würde diese Qualität erreicht werden können. In die selbe Richtung schlägt natürlich der Ray Tracing – Support. Für einige wenige Effekte sicherlich zu gebrauchen, aber es wird niemals für die Effekt-Demos reichen, die man zu sehen bekommt.

Bei der SSD-Geschwindigkeit gab man zudem ein Beispiel in Form des aktuellen Spider Man – Titels an. Die Ladezeiten sollen mit der SSD von 15 auf 8 Sekunden verkürzt worden sein. Das ist sicherlich sehr ordentlich, reißt aber gerade PC-Besitzer jetzt auch nicht vom Hocker. Beim Sound will man einen deutlichen Qualitätssprung leisten, da dieser gerade beim Wechsel von PS3 auf PS4 gefehlt hatte.

Des Weiteren wurde noch die Information geleakt, dass die neue PlayStation 5 angeblich 500 US-Dollar kosten soll und damit 100 Dollar teurer wäre als die PlayStation 4 zum Start. Mit der gebotenen Leistung scheint der Preis aber in Ordnung sein, trotzdem bleibt es ein Gerücht!

(Quelle: https://windowsarea.de)