Star Wars: Battlefront – neue Details

Seitens MakingStarWars wurden relativ viele Informationen zum nächsten Star Wars – Spiel, Star Wars: Battlefront, veröffentlicht. Im Einzelnen geht es vor allem um die geplanten DLCs, der Kampagne sowie der überraschenden Ankündigung, dass es Raumkämpfe in das Spiel schaffen sollen!

Zum Thema Kampagne wurde bekannt gegeben, dass diese alle sechs Episoden umfassen und den im Dezember 2015 startenden siebten Kinofilm Star Wars: The Force Awakens einleiten soll. Auch einige Charaktere, die eine Rolle im Film spielen werden, tauchen im Spiel auf.

Hauptaugenmerk wird aber auf die drei alten Episoden (Eine neue Hoffnung, Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi Ritter) geworfen, die umfassend behandelt werden sollen. Für Die Klonkrieger unter euch wird aber auch gesorgt und die in der Comic-Serie umfassende Geschichte ebenfalls angeschnitten.

Innerhalb der Kampagne sollen die Spieler zudem verschiedene Rollen übernehmen. Unter anderem nannte man die Soldaten der Republik, der Rebellen, des Imperiums sowie der Separatisten. Unklar ist, ob man wirklich nur Soldaten spielen kann oder bedeutendere Rollen, wie einen Jedi oder Sith übernimmt. Super: Der Singleplayer soll deutlich umfangreicher werden als beim halbwegs vergleichbaren Konkurrenten Call of Duty.

Für Multiplayer-Fans ist der nun folgende Aspekt allerdings der Knüller, falls es so umgesetzt werden sollte: Insgesamt können sich 64 Spieler auf den Schlachtfeldern bekriegen. Die Gefechte spielen allerdings nicht nur auf den Boden sondern auch im Weltraum! Unter anderem wird deshalb die Raumschlacht um Coruscant abgehandelt werden! Wer Battlefield zudem kennt, wird gleichzeitig auch mit dem Begriff „Rush-Modus“ etwas anfangen können. Demnach erstrecken sich einige Maps vom Weltraum beginnend bis zum Boden, wo die beiden verfeindeten Parteien verschiedene Missionsziele erfüllen müssen. In der Regel verteidigt also eine Fraktion und die Andere versucht die verteidigten Stellungen zu überrollen. Ist die angreifende Partei erfolgreich, wird die Karte erweitert.

Außerdem wurden auch schon einige Karten genannt:

  • Hoth
  • Endor
  • Alderaan
  • Coruscant
  • Yavin
  • Tatooine

Wie in Battlefront 2 sollen zudem Helden wieder eine zentrale Rolle im Multiplayer übernehmen, indem besonders gute Spieler als Jedi oder Sith in die Schlacht wieder einsteigen können und mit Machtfähigkeiten die Feinde in Angst und Schrecken versetzen.

Bezüglich der DLC-Politik scheint man sich zudem ebenfalls an die Battlefield-Reihe zu orientieren und wohl fünf Pakete mit eigenen Themen zu kreieren. Wahrscheinlich wird es dann auch hier einen Premium-Service geben, wo dann schon alle Pakete auf einmal erworben werden können.

Als wäre das nicht schon alles genug, gibt man auch einen konkreten Releasetermin bekannt. Dieser soll auf Mitte November 2015 datiert sein und damit einen Monat vor dem siebten Star Wars – Film liegen. Klingt soweit also durchaus logisch, die Frage ist nur, ob DICE es tatsächlich schafft bis dahin Star Wars: Battlefront fertigzustellen.

(Quelle: http://www.gamestar.de/)