Steam – Bezahlmods könnten wiederkommen

In einem Gespräch mit Journalisten äußerte sich Gabe Newell und einige Entwickler von Valve auch über das Thema, ob Mods für Spiele kostenpflichtig oder gratis sein sollten.

Geht es nach dem Valve Boss sollten Modentwickler durchaus mit einem fairen Anteil entlohnt werden, helfen sie doch dabei Spiele besser zu verkaufen. Wörtlich heißt es:

Mod Entwickler erschaffen mit ihrer Arbeit etwas von Wert und wir finden, dass sie dafür auf jeden Fall entlohnt werden sollten.

Wer sich vielleicht noch ein wenig zurückerinnern kann, weiß, dass Valve durchaus schon einen Vorstoß mit bezahlbaren Mods für Skyrim gewagt hat. Allerdings war die Kritik der Spieler sehr heftig und das System wurde kurze Zeit später wieder abgeschafft.

Gabe Newell gab deshalb auch zu, dass die Skyrim-Umsetzung ein ziemliches durcheinander war und man Fehler gemacht hat. Das grundlegende Konzept sei aber richtig gewesen und wären die damaligen Probleme nicht gewesen, würde Steam bereits Bezahlmods anbieten. Außerdem hatte man mit diesem Versuch die Möglichkeit einige Informationen zu sammeln, wie ein weiterer Entwickler ergänzte.

Dementsprechend ist das Thema nicht vom Tisch und es könnten vielleicht wieder bezahlbare Mods auf Steam erscheinen. Ob Valve tatsächlich dazu gelernt hat, wird sich zeigen. War ein deutlicher Kritikpunkt doch vor allem die Tatsache, dass die Steam-Betreiber sich gleich 75% des Preises für eine Mod selbst in die Tasche stecken wollten. Fair war das sicherlich nicht.

(Quelle: http://www.gamestar.de)