Steam – Gifts werden länderabhängig

Ohne eine Ankündigung oder Bekanntgabe hat Valve mal wieder die Richtlinien der Steam-Geschenke im negativen Sinne abgeändert! Demnach lassen sich erworbene Steam-Gifts in einigen Ländern (unter anderem werden Singapur, Russland, Brasilien und Mexiko genannt, offizielle Angaben fehlen aber leider noch) nur noch in eben jenen einlösen und spielen!

Als Beispiel: Wird ein Spiel in Russland gekauft, ist es nur noch möglich innerhalb dieses Landes das Spiel zu aktivieren und zu spielen. Befindet man sich mit seinem Steam-Konto in einem anderen Land, ist sowohl die Aktivierung als auch das Spielen nicht mehr möglich! Man müsste also erst wieder in Russland zurückkehren, um weiterspielen zu können.

Übrigens soll die Regelung natürlich auch auf vorhandene Steam-Keys ausgedehnt worden sein. Genauere Details fehlen dazu leider noch.

Der alte Trick, gekaufte Keys bzw. Geschenke über eine VPN-Verbindung zu aktivieren, funktioniert logischerweise weiterhin. Allerdings muss man nun auch beim Zocken die Verbindung nutzen, was gerade bei Multiplayer-Titeln eher problematisch ist, da der Ping deutlich schlechter sein könnte und Lags auftreten können.

(Quelle: http://www.gamestar.de/)