Steam nun auch mit Hardware + Infos zu Steam Link

Steam weitet sich immer mehr aus und bietet nun auch Hardware aus eigener Produktion sowie von verschiedenen Herstellern an. Darunter befinden sich natürlich vor allem die Steam-Machines, welche sich unterschiedlich konfigurieren lassen und, je nach Hersteller, auch deutlich verschiedene Preisvorstellungen haben. Los geht es ab ca. 450 US-Dollar, wobei die Hardware hier höchstens Mainstream-Maßstäbe annimmt und nicht für alle aktuelle Games geeignet ist. Als Beispiel kann man z.B. die iBuyPower SBX Machine nehmen, welche einen AMD Athlon X4 840, ATI Radeon R7 250X 1GB GDDR5 und 4 GB RAM verbaut hat. Damit sollten neuere Spiele eher schlecht als recht laufen. Natürlich gibt es aber sehr viele Geräteklassen, die auch mit HighEnd-Hardware ausgestattet sind. Wer richtig viel Geld hat, kann bis zu 5.000 US-Dollar investieren! Super: Die Gehäuse sehen zum größten Teil echt schön aus und machen sich gut als Wohnzimmer-PC!

Von Steam direkt gibt es des Weiteren auch den passenden Controller für den Zocker-PC sowie Steam Link. Das Gerät ist für 49,99 US-Dollar verfügbar und erlaubt es die Spiele vom Gaming-Rechner direkt auf den Fernseher zu streamen! Steam Link lässt sich mit beliebigen Gamepads ausstatten und erkennt im vorhandenen Netzwerk sofort alle PCs die Steam verwenden. Startet man ein Spiel, berechnet der Gaming-PC alle relevanten Daten. Einzig die Controller-Eingaben werden direkt von Steam Link verarbeitet. Möchte man also z.B. sein Wohnzimmer kostengünstig mit einer Konsole ausstatten, kann sich das Gerät für Gamer lohnen!

Erscheinen sollen alle Geräte leider erst ab November 2015. Wahrscheinlich kann sich deshalb auch noch einiges an der Hardware ändern.

(Quelle: )