Test: Final Fantasy XIII (Rollenspiel)

Wir haben uns in das Abenteuer von Final Fantasy XIII begeben und dabei sowohl Stärken als auch Schwächen festgestellt.

Fakten zum Spiel

Genre: JRPG, Linear, RPG
Modi: Einzelspieler
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch
USK: Ab 12

Das Charakterdesign ist klasse.
Das Charakterdesign ist klasse.

Präsentation

+ sehr schönes Charakterdesign
+ sehr liebevoll
+ fantastische Musikuntermalung
+ Dialoge sind klasse gesprochen
Umgebungsgrafik nur zweckmäßig
wenige Details innerhalb der Welt
Waffensounds eher langweilig

Die Zwischensequenzen sehen super aus.
Die Zwischensequenzen sehen super aus.

Spieldesign

+ durchdachtes Kampfsystem
+ Steuerung leicht zu merken
+ man wird gut unterhalten
Upgrade-System wirkt eher aufgesetzt
Ausrüstung besteht nur aus Waffe + Amulette
Spielablauf immer gleich (herumlaufen, kämpfen, upgraden und Videos anschauen)
viel zu linear für ein Rollenspiel
Videosequenzen lassen sich nicht unterbrechen

Das Upgradesystem wirkt leider nur zweckmäßig.
Das Upgradesystem wirkt leider nur zweckmäßig.

Balance

+ Schwierigkeitsgrad anpassbar
+ viele Tutorials
+ insgesamt recht fair
erst durch Testen von Charakteren innerhalb schwieriger Kämpfe werden deren Vorteile ersichtlich
manche Charakterkombinationen versprechen keinen Erfolg
Verskillen wäre theoretisch durchaus möglich

Waffen lassen sich modifizieren und zerlegen. Das Zerlegen bringt aber keine Vorteile.
Waffen lassen sich modifizieren und zerlegen. Das Zerlegen bringt aber keine Vorteile.

Atmosphäre / Story

+ durch viele, schöne Videosequenzen entsteht eine intensive Atmosphäre
+ Charakterdesign einfach nur toll
+ trotz verschiedener Schwächen will man das Ende der Story unbedingt erreichen
+ wunderschönes Ende
Story ist am Anfang sehr verwirrend
manche Aspekte der Story ziehen sich wie Kaugummi
die Linearität schränkt die Faszination ein wenig ein

Nach einem Kampf erfolgt immer eine Auswertung.
Nach einem Kampf erfolgt immer eine Auswertung.

Umfang

+ viel Spielzeit
+ viele Zwischensequenzen und Dialoge
+ viele Musikstücke
die hohe Spielzeit wird aber auch durch Schlauchlevels erreicht

[taq_review]