Twitch Alternative – Steam Broadcasting macht sich auf den Weg

In der aktuellen Beta-Version von Steam wird momentan eine neue Funktion getestet, die sich Steam Broadcasting nennt. Hinter dem Namen verbirgt sich im Großen und Ganzen eine Streaming-Möglichkeit für Spieler bei Steam. Dementsprechend wird es demnächst möglich sein Freunde beim Spielen zuzuschauen oder sein eigenes Können zu veranschaulichen.

Die Funktion nutzen kann man, wenn man entweder in der Freundschaftsliste oder unter dem jeweiligen Profil des Spielers Steam Broadcasting aktiviert. Gut: In den Privatsphäre-Einstellungen hat jeder die Möglichkeit das Streaming-Feature nach eigenen Wünschen zu konfigurieren. So könnt ihr selbst entscheiden, ob euch nur eingeladene oder anfragende Freunde zuschauen können, Freunde jederzeit euren Stream anschauen dürfen oder dass sogar jeder bei Steam die Möglichkeit besitzt eure aktuellen Spieltätigkeiten zu verfolgen.

Als zusätzliche und sicherlich sehr wichtige Einstellung ist es zudem möglich zu sagen, dass während der Übertragung euer Desktop für Viewer ausgeblendet werden soll, falls ihr auf diesem innerhalb einer Streaming-Session mal wechseln solltet.

Wie so oft, ist Steam Broadcasting auch erst nutzbar, wenn man mindestens ein Spiel bei Steam erworben hat und nicht aus der Community verbannt wurde. Zuschauen kann man allerdings sofort und ohne weitere Bedingungen.

Wann das Feature sich aus dem Beta-Stadium erhebt und offiziell veröffentlicht wird, ist noch nicht genau bekannt, sollte bei Steam aber in der Regel nicht so lange dauern.

(Quelle: http://cs.ingame.de/)