Webseite – Ladegeschwindigkeit mit Google Chrome messen

Nach Serverumzügen interessiert in vielen Fällen auch die hinzugekommene (oder ggf. auch verlorene) Performance beim Zugriff auf Webseiten. Um diese Ladegeschwindigkeit genau messen zu können, bieten sich bspw. die Bordmittel von Google Chrome an. Dazu muss nach dem Aufruf der Webseite die Taste F12 gedrückt und anschließend in der sich öffnenden Konsole in die Registerkarte „Network“ gewechselt werden.

Um nun einen Ladevorgang zu protokollieren, reicht es aus die Tastenkombination Strg + F5 auf der Tastatur zu drücken. Dadurch wird die Webseite erneut, ohne Daten vom Cache zu nutzen, geladen. Wurde der Ladevorgang abgeschlossen, sollte im unteren Bereich bei „Finish“ eine Zahl in ms ausgegeben sein. Dabei handelt es sich um die gesamte Ladezeit einer Webseite.

Chrome – Ladegeschwindigkeit einer Webseite messen

Diese Zeit kann dokumentiert und nach dem Serverwechsel verglichen werden.

Tipp: Um Ausreißer filtern zu können, sollte die Ladezeit einer Seite vielleicht 5x protokolliert und der Durchschnittswert als Messergebnis festgehalten werden.