Windows 10 – ISO auf bootfähigen USB-Stick mit legacy BIOS- oder UEFI-Support einrichten

Hatte man früher noch Windows über eine DVD installiert, werden heutzutage eher USB-Sticks für die Installation des Betriebssystems verwendet. Wie ihr einen bootfähigen USB-Stick einrichtet, zeigen wir euch nachfolgend auf:

1.
Ladet euch die aktuellste Windows 10 – Version als ISO herunter. Die deutsche 64 Bit Version findet ihr bspw. auch bei uns zum Download.

2.
Als nächstes wird das Tool Rufus, um einen bootfähigen USB-Stick erstellen zu können, benötigt. Hinweis: Mit Rufus können auch bootfähige USB-Sticks mit UEFI-Support eingerichtet werden!

3.
Startet Rufus und wählt zunächst unter Laufwerk den einzurichtenden USB-Stick aus (1. Punkt).
Anschließend betätigt das Laufwerk-Icon und selektiert die heruntergeladene Windows 10 ISO-Datei (2. Punkt).
Danach sollte das Partitionsschema und Zielsystem ausgewählt werden (3. Punkt).
Beachtet dabei folgendes:

1. Variante
Ihr nutzt das legacy BIOS –> wählt MBR Partitionierungsschema für BIOS oder UEFI aus.

2. Variante
Ihr nutzt UEFI –> wählt GPT Partitionierungsschema für UEFI aus.

Dateisystem und Größe der Zuordnungsdatei können auf Standard gelassen werden.

Rufus – bootfähiger USB-Stick mit Windows 10

4.
Wurden die oben genannten Einstellungen vorgenommen, kann auf „Start“ gedrückt werden. Der bootfähige USB-Stick wird nun eingerichtet!