Windows Hello – Login-Funktion mit Gesicht, Finger oder Augen

In Windows 10 wird eine spannende, neue Einlog-Funktion seine Primäre feiern. Die Rede ist von Windows Hello, welches als biometrisches Erkennungssystem konzipiert wurde und ihren Ursprung aus dem Kinect-Controller für die Xbox 360 und die Xbox One hat.

Microsoft will damit den Passwort-Irrsinn abschaffen und verhindern, dass Passwörter irgendwann doch wieder gestohlen und missbraucht werden.

Ziel ist es, dass der eingesetzte Computer über eine Kamera oder andere, mögliche Schnittstellen den Anwender eindeutig identifiziert und diese Identifikation an vorhandene Dienste / Webseiten überträgt. Dementsprechend müssen die eingesetzten Drittanwendungen aber auch Windows Hello sowie den dazugehörigen Dienst Passport unterstützen.

Microsofts Erkennungssystem nutzt dabei eine Technik mit dem Namen „Asymetric Key Cryptography“, die einen Sicherheitsstandard von Smartcards entsprechen soll und unter anderem auch bei der Authentifizierung zwischen Mobiltelefonen und Mobilfunknetzen Anwendung findet.

Einziger Wermutstropfen ist, dass spezielle Geräte für die Erkennung entwickelt bzw. genutzt werden müssen. Eine handelsübliche Kamera, die man günstig erwerben könnte, reicht dementsprechend leider nicht aus. Weitere Informationen zur interessanten Technik könnt ihr dem Video entnehmen.

(Quelle: http://www.gamestar.de/)